Ficus ginseng die Pflanze

2011
06.04

Der Ficus ginseng oder auch Ficus microcarpa ginseng ist eine Ficus Sorte, bei der oberhalb der Wurzel die Pflanze abgekappt  wird,

dadurch entsteht eine „aufgepfropfte“ Form. Bei den Wurzeln an der Oberfläche, handelt es sich um Luftwurzeln. Diese Art der Familie der Maulbeerbaumgewächse wird erst seit wenigen Jahren als Bonsai verkauft.

Interessantes zum Ficus Ginseng

Der Bonsai Ficus ginseng ist ein Zimmer “Ginseng-Bonsai”. Seine Blätter sind oval mit einem spitz zu laufendem Ende.

 

Der Standort ist am besten möglichst hell zu wählen. Ein Ficus Ginseng verträgt es im Sommer auf den Balkon gestellt zuficus ginseng von oben werden. Allerdings sollte er nicht in der vollen Sonne stehen. Das ist auch bei dem Fenster zu beachten, keine volle Sonne! Sollten die Temperaturen draußen unter 10°C sinken, sollte der Ficus ginseng nicht mehr im freien stehen. Die ideale Raumtemperatur des Ginseng Bonsais liegt bei 19°C bis 22°C.

Das Substrat für die Pflanze ist eigentlich nicht so entscheidend. Ich habe bisher gute Erfahrungen mit herkömmlicher Blumenerde gemacht.

Zur Düngung genügt normaler Zimmerpflanzen Dünger aus dem Baumarkt. Denn allzu viel brauch man diese Pflanzen gar nicht Düngen. Im Sommer genügt es alle 2 Wochen gedüngt. Allerdings erst ca. 4 Wochen nach dem umtopfen in die neue Erde und nur während der warmen Monate.
Die Vermehrung des Ficus Ginseng erfolgt durch die Stecklings Vermehrung oder durch Samen. Wobei letzteres natürlich einen höheren Zeitaufwand verlangt.Umtopfen sollte man seinen Ginseng Bonsai alle 2 Jahre es sei denn die Wurzeln schauen schon vorher unten aus dem Topf hinaus.

Zum Gießen sollte erwähnt werden, dass Ficus Arten keine Staunässe vertragen, allerdings sollte der Ballen immer eine gewisse Grundfeuchtigkeit aufweisen. Ich wässere meinen im Sommer ca. jeden 2 Tag. Auch sollte man ihn gelegentlich mit Wasser besprühen. Somit wird die Luftfeuchtigkeit erhöht. Zu empfehlen wäre dies mit Regenwasser, da Wasser aus der Leitung viel Kalk enthält und somit für Flecken auf den Blättern sorgt.

wie man einen Ficus Ginseng beschneidet

In der Regel bedeutet, viel Rückschnitt gleich viel Wachstum. Der Ficus verträgt Schnittmaßnahmen auch sehr gut.

Daher kann man mit bestem Gewissen Pflanzenteile, welche die Wuchsform beeinträchtigen entfernen. Genauso sollten abgestorbene Aste stetig entfernt werden.Ginseng im Topf Zusätzlich zu den normalen Pflegemaßnahmen kann man den Ficus ginseng im Frühjahr zurück schneiden.  So wird die Pflanze sich schön verzweigen. Als Formen sind Kugelformen oft gut geeignet. Ich versuche gerade bei einem Ficus ginseng Bonsai 3 einzelne Kugeln zu formen. Allerdings wird das noch eine Weile dauern. Beim Rückschnitt kann man etwas 1/3 der Krone kürzen. Hierfür schneidet man dann immer oberhalb eines Nodiums oder auch Auge genannt. Ein Nodium ist der Teil der Pflanze aus welcher ein neues Blatt oder ein neuer Ast entsteht. Schneidet man das Nodium ab trocknet der Ast bis zum nächsten Nodium ein. Dies kann dann ein Eindringen von Krankheiten begünstigen.

Der Ficus Ginseng Kauf

Hier nun eine kleine Auswahl an Ficus Ginseng Tipps zum Kauf.

Nachdem du dich nun über den Ficus Ginseng informiert hast möchte ich dir noch einige Tipps geben. Ich habe dir daher hier eine kleine Zusammenstellung von Tipps angefertigt, die man nach dem Ficus Ginseng kaufen beachten sollte.

Man sollte nach dem Kauf beachten:

Das. die Pflanze sobald sie bei dir angekommen ist, du sie sehr vorsichtig auspacken solltest. Es kann nämlich ab und zu vorkommen, dass etwas abgebrochen ist. Allerdings ist das beim Ficus Ginseng nicht so wild. Allerdings sollte man die betroffene Stelle sauber abschneiden. Am besten eignet sich hier für eine Rosenschere.

Wenn die Pflanze nun ausgepackt ist sollte man die Feuchtigkeit überprüfen. Dies macht man mit der “Fingerprobe”. Man steckt eine Fingerkuppe in die Erde und erfühlt so, ob noch genügen Feuchtigkeit im Boden vorhanden ist. Falls nicht ausreichend wässern oder falls nötig tauchen. Dazu eigenen sich die meisten Handwaschbecken ganz gut. Allerdings drauf achten, dass nicht zuviel Erde entfernt wird, welche den Abfluss verstopfen könnte. Einfach das Waschbecken mit Wasser füllen und dann den Ficus hineinstellen. Sobald keine Luftblasen mehr aufsteigen ist die Wasseraufnahmefähigkeit der Erde erschöpft.

Nun etwas warten und die Schale trocknen bzw. reinigen und die Pflanze kann auf ihren Platz. Dieser sollte ruhig schön hell in der nähe des Fensters sein. Es darf nur keine direkte Sonne auf den Ficus scheinen.

zum Ficus ginseng:

  • Ficus hat alle Blätter abgeworfen

Evtl. wurde der Standort gewechselt, er hat einen zu schattigen oder zu sonnigen Platz. Die Pflanze hat Staunässe oder ist zu trocken. Der letzte Punkt könnten evtl. Läuse sein.

  • Wo schneidet man einen Ficus?

Man schneidet über dem Blatt, dem sogenannten Nodium, den so bilden sich neue Äste oder Blätter dort. Der Schnitt sollte so 2-3 mm dort drüber liegen.

  • Woher weiß ich wann ich meinen Ficus Gießen muss?

Entweder testen Sie es in dem Sie einen Finger in die Erde stecken, wenn er feucht ist brauchen Sie nicht Gießen wenn er trocken ist schon. Oder Sie merken sich das Gewicht des Topfes, wenn er trocken ist bzw.  feucht.

 

28 Responses to “Ficus ginseng die Pflanze”

  1. Karina Dührkop sagt:

    hallo
    ich habe mir gestern einen Ficus Ginseng gekauft.
    meine Frage: Welche Topfform bzw. Topfgröße sollte ich nehmen?
    MfG
    Karina

    • admin sagt:

      Da können Sie eine Form ihrer Wahl nehmen, man könnte versuchen eine Bonsai Schale zu nehmen und dem Ficus dementsprechend die Wurzeln zu kürzen. Aber üblich sind normale Blumentöpfe, die der Größe des Ballens entsprechen.

  2. Katrin sagt:

    Hallo,
    ich habe mir einen Ficus Ginseng gekauft und möchte davon gern einen Steckling haben. Kann ich einfach einen Ast(das sind recht viele lange dran mit mehreren Blättern) abschneiden und ihn in Bonsai-erde stecken? Was ist zu beachten?
    Mein Ginseng ist Pfropfartig. Ich hätte gern auch noch einen “normalen”, bekomme aber so im Handel nur diese gepfropften…
    Können Sie mir da weiter helfen?

    • admin sagt:

      Die Ficus Ginseng Pflanzen gibt es nur “gepfropft” zu kaufen. Dies liegt daran, das diese Art so hergestellt wird. Die Pflanzen wachsen so nicht, sie werden abgehackt um diese Wuchsform zu erhalten. Sie könnten aber versuchen sich einen Steckling zu ziehen, dieser würde dann auch normal bzw. nicht in dieser bekannten Wuchsform wachsen. Dabei sollten sie einen möglichst jungen Trieb nehmen. Bei diesem entfernen sie die meisten Blätter und lassen nur ein vllt. zwei Paare stehen bei denen Sie die Blätter einkürzen ( beschneiden ). Diese stecken Sie dann in spezielle Stecklingserde. Nicht in Bonsaierde, denn Stecklingserde hat sehr wenig Nährstoffe, wobei die Pflanze dadurch angeregt wird mehr Wurzeln zu bilden. Sie muss sich ja quasi Nährstoffe suchen. Am besten nehmen Sie dazu ein Blumentopf über den Sie dann noch eine Art Folie mit einigen kleinen Löchern spannen. Diese ermöglicht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Ab und zu müssen Sie dann noch Lüften und das ganze immer feucht halten. Allerdings nicht zu feucht es darf sich kein Schimmel bilden.

      Dann noch einige Wochen Geduld und der Steckling sollte anwachsen.

  3. admin sagt:

    Da könnte ich Ihnen empfehlen erst eine Schicht Lavalit oder Bimskies zu nehmen auf der Sie dann Anzucht Erde aufhäufeln.

  4. anne schmidtke sagt:

    hallo ich habe seid ein paar wochen einen ginseng seid dem anfang lässt er viele blätter fallen, vertrocknete wie grünne. es kommen allerdings auch immer neue nach jedoch sieht eine stelle nun relativ kahl aus.
    er steht im zimmer nicht direkt am fenster hat aber viel licht, vielleicht war es ihm über die sommermonate nun zu heiss.?
    sollte ich etwas ändern oder beachten?
    herzlichen dank.

    • admin sagt:

      Zu Heiß wahrscheinlich nicht, da diese Pflanze solche Temperaturen gewohnt ist Ich denke eher, dass die Pflanze vllt. mit zu großen Abständen gewässert wurde. Gerade bei solch einer Hitze muss man sehr darauf achten, dass die Pflanzen nicht durch trocknen. Daher lieber öfters Wässern und dafür nicht zu viel. Stecken Sie am besten einen Finger in die Erde um dies zu prüfen. So kriegen Sie ein gewisses Gefühl dafür. Auf keinen Fall darf die Erde komplett trocken sein. Sie sollte immer eine gewisse Grund feuchte besitzen.

  5. Mareike sagt:

    Hallo. Ich habe mir heute einen Bonsai gekauft und wollte wissen, was man tun kann, um ihn auch durch längere Perioden ohne Wasser zu bekommen. Also für den Fall, dass man in den Urlaub fährt oder ähnliches. Hält er es längere Zeit ohne Wasser aus? Vielen Dank schon einmal für die Hilfe. Mit freundlichen Grüßen, Mareike.

  6. Muck sagt:

    Hallo,
    mein Ficus ginseng ist schon recht groß. Ab wan muß ich die Blätter beschneiden. Er ist ca. 50cm groß, die längsten Äste haben 7 Blattpaare. Er hat eine schöne Krone.

    • admin sagt:

      Hallo Brigitte,
      du kannst deinen Ficus ginseng jederzeit beschneiden. Das sollte man sogar um so eine Ideale Form zu erreichen. Daher empfehle ich dir ihn immer dann zu beschneiden wenn zweige aus dieser Form heraus wachsen. Dazu schneidet man über dem Nodium. Das ist die Verzweigung an welcher sich das Blatt bildet. Der Schnitte wird ca 2-3 mm über ihr gemacht. Ein Ficus ginseng verträgt das Beschneiden sehr gut, daher kann man ihn gerne etwas mehr beschneiden.

  7. Conny sagt:

    Hallo , ich habe mir heute auch einen Ficus Ginseng gekauft. Wäre es in Ordnung , wenn ich eine kleine Bewässerungskugel reinstecke, damit die Pflanze die optimale Wasserzufuhr bekommt ? Vielen dank schon mal . LG
    Conny

    • admin sagt:

      Hallo Conny und Mareike,

      @ Mareike,
      Durch die Frage von Conny erinerte ich mich wieder an solche Bewässerungskugeln. Diese wären natürlich Ideal für dich sobald du mal
      längere Zeit in den Urlaub fährst.

      @ Conny,
      Vom Prinzip sollte nichts dagegen sprechen. Denn eigentlich geben die Kugeln immer nur so viel Wasser ab, wie von der Erde benötigt oder aufgesogen werden kann.
      Ich würde höchstens keine klaren Gläser empfehlen, da diese unschöne Wasserränder bilden können.

      Ich würde mich freuen wenn du, falls du eine gekauft hast, hier kurz deine Bewässerungskugel vorstellst. Vor allem aber wie lange das Wasser hält. Ich denke, dass man trotzdem noch Wässern muss. Dafür aber nicht mehr ganz so oft, der Intervall verlängert sich also.

      lg Domenic

  8. Monika sagt:

    Ich habe mir im Frühjahr einen Ficus Ginseng gekauft und seitdem steht in der Nähe eines Fensters und ist gut gewachsen. Jetzt im November verliert er an einigen Zweigen alle Blätter.Andere Zweige sind weiterhin grün. Er steht jetzt an einem anderen Fenster in der Nähe einer Heizung. Soll ich die trockenen Zweige abschneiden oder einfach nur abwarten, ob er im Fr ühjahr wieder treibt? Danke vorab für Hinweise.

  9. Klaus Wannenmacher sagt:

    Hallo,

    ich habe seit ca. 3 Monaten 2 Ficus Ginseng. Sie haben von Anfang an gut ausgetrieben
    und wurden regelmäßig etwas zurückgeschnitten.
    Ich gieße 2 x in der Woche und überprüfe mit einem dünnen Holzstab immer die
    Grundfeuchte. Gedüngt habe ich noch nicht. Sie stehen am Fenster bei ca. 20 Crad.
    Trotzdem verlieren jetzt mit einer Verzögerung von ca. 10 Tagen beide jede Menge
    Blätter, teils noch grün. Irgendwelcher Tierbefall ist nicht zu erkennen.
    Was mache ich falsch???

    • admin sagt:

      Guten Tag Klaus,
      es kann am Dünger liegen, die Topfe sind ja nicht besonders groß und die Nährstoffe können recht schnell verbraucht sein.
      Eine weitere Möglichkeit ist die trockene Heizungsluft. Normalerweise vertragen Ficus sie, aber wenn er zum Beispiel direkt über der Heizung steht. könnte es doch zuviel sein.
      Ein andere Möglichkeit wäre, dass die Temperaturschwankungen und Zugluft beim Lüften schuld dran sein könnten.
      Zum Schluss fällt mir noch ein, dass vllt. Zugluft vom geschlossenen Fenster ausgeht? Dies könnte auch schädlich sein.

      Ich hoffe das einer der Möglichkeiten hier zutrift.

      Ich wünsche Ihnen noch schöne Feiertage.
      Domenic

  10. Pinar sagt:

    Hallo :)
    Ich habe eine ficus ginseng pflanze geschenk bekommen und ich kenne mich garnicht aus habe hier schon ein paar tipps und tricks gelesen nur weiss ich nicht WIE, WO und WANN ich diese planze schneiden muss. Bitte um genaue erläuterung wie ich die pflanze schneiden muss.
    Liebe Grüsse
    Pinar

    • admin sagt:

      Hallo Pinar,
      einen Ficus Ginseng wird eigentlich nur geschnitten um ihn in eine Form zu bringen. Das heißt wenn dich ein Ast stört oder du zum beispiel eine Kugelform erzielen möchtest kannst du dies per Schnitt bewerkstelligen.

      Jede Pflanze schneidet man immer hinter einem Nodium. Ein Nodium oder auch Auge genannt ist der Teil der Pflanze an welcher ein neues Blatt oder auch ein Ast austreiben kann. Meistens erkennt man sie an einer kleinen Verdickung. Der Schnitt muss also 2-3 mm hinter dieser Verdickung erfolgen.

      Soviel zu Wo ;-) .

      Beschneiden kann man ihn eigentlich immer, falls zum Beispiel ein Ast vertrocknet ist oder die Form zerstört. Einen Rückschnitt bei dem ca. 1/3 der Krone gekürzt wird kann man im Frühjahr machen.

      Ich hoffe dir soweit geholfen zu haben.

      Liebe Grüße Domenic

  11. Niklas Münkel sagt:

    Hi,
    Kann man den ficus ginseng “zwingen” an einer bestimmten stelle des stammes einen neuen zweig zu bekommen?

  12. Kevin sagt:

    Hi,
    ich habe seit kurzen so einen “Standard” Ficus um die 30-40cm hoch. Nun habe ich in IKEA ein gut 1,5m hohes wirklich schönes Exemplar gesehen.

    Da wollte ich mal fragen wie schnell bzw. langsam denn so ein Ficus wächst?

    Sind Höhen von 1,5m innerhalb von 10-20 Jahren zu erreichen?

  13. kai s sagt:

    hallo,

    hätte gerne gewusst wie ich mir selbst solch eine aufgepfropfte dicke wurzel ziehen kann,
    bis die gewünschte dicke erreicht ist ?

    geht es auch noch aus einem schon abgekappt gekaufte ficus ginseng pflanze ?

    Grüße Aus Berlin

  14. Keith sagt:

    Hallöle ! :)
    Habe soeben einen Ficus Ginseng geschenkt bekommen! Ich mag Bonsai Bäumchen sehr.
    Nun meine Sorge ist die Angst vor dem Versagen bei dem Bäumchen. Ich kenne mich nämlich an sich überhaupt nicht mit Pflanzen aus. Hatte nie wen der mir das zeigte.
    Das ist der punkt… Kann man sich das mit dem Ficus Ginseng irgendwo zeigen lassen? Vermutlich in einer Pflannzenabteilung im Großmarkt? Sorry habe Probleme beim Lesen zu verstehen was gemeint/gesagt wird. Finde deine Erklärunge soweit aber gut. Vorwissen hilft immer um weiter zu gehen. Ich verstehe zb nicht was mit “2mm über den Blättern” gemeint ist. Nehme das zu wörtlich.

  15. Christoph sagt:

    Hallo,
    Ich habe einen ca. 80cm großen ginseng mit einem großen flachen Runden Topf…
    Zum düngen benutzte ich normalen Grünpflanzen Dünger.
    Neulich habe ich auf Ihrer Seite gesehen, dass bei dem Foto vom Fotowettbewerb dieser
    Grün bepflanzt war. Also wie eine Art dünne Moos Schicht.
    Wie haben Sie das hinbekommen? Ist das förderlich für den Baum?
    Würde mich über eine Antwort per Mail freuen
    Lg Christoph

  16. Christian sagt:

    Hallo,

    ich habe einen Ginseng Ficus schon seit mehreren Jahren, ich habe ihn erst einmal richtig beschnitten, durch einen Umzug und veränderten Platz denke ich, hat er viele Blätter verloren.
    Ich konnte mir einige Tipps von den Beiträgen holen.
    Danke.
    Christian

  17. Gunter sagt:

    Hallo…
    Ich glaube, ich besitze völlig untypische Ficus Ginseng.
    Ich habe 2 davon und bekam sie so vor einem Jahr.
    Als sie dann in meiner Wohnung langsam, aber zusehends, Blätter verloren und trotz
    intensiver Überlebensbemühungen meinerseits immer mikriger wurde, stellte ich sie in die Freiheit; meine überdachte Terrasse.
    Und da waren gerade mal 8 Grad Außentemperatur.
    Nun, seitdem wachsen sie und fühlen sich wohl.
    Jetzt steht der Winter vor der Tür und ich frage mich, wie soll ich sie überwintern?
    Es waren in letzter Zeit auch schon Minusgrade, die sie aber schadlos überstanden.
    Wie verhält es sich aber bei Dauerfrost?
    Soll ich sie in die Wohnung holen?
    Bin etwas ratlos.
    Danke vorab für die Info.

  18. Di Lorenzo Ursula sagt:

    Ich habe gerade einen sehr schönen Ginseng-Bonsai, etwa 6-8 Jahre alt und ca. 25 cm hoch, in einer Keramikschale durchm 30 cm, höhe ca 10 cm gekauft. Die Pflanze wurde aber sehr stark übergossen, füllt sich wie ein Schwamm. Ich habe schon mehrmals mit Küchenpapier abegtupft um etwas Wasser wegzumachen, aber die ist immer noch sehr nass und ich habe Angst, dass mir die Pflanze eingehen könnte. Was kann man noch machen, damit die schneller trockener wird?
    Grüße + danke
    Ursula Di Lorenzo

    • admin sagt:

      Falls es möglich ist und die Erde fest genug, könnten Sie die Pflanze ohne Pflanzgefäß in die Spüle stellen. Möglich wäre es aber auch etwas Erde zu tauschen.

      Allerdings ist es ja eigentlich normal, dass die Erde sehr nass, nach dem wässern ist. Vielleicht wurde die Pflanze ja an dem Tag gewässert an dem Sie den Ficus gekauft haben.

      Domenic

  19. admin sagt:

    Hallo,
    sieht er den inzwischen besser aus?
    Eine weitere Möglichkeit wären Kalkablagerungen auf dem Boden, daher dann weiße Stellen.
    Das wäre außer den Ästhetischen Aspekten nicht besonder schlimm.

    Bei Schimmel, welche so haarig wäre, kann man diese Teile der Erde entfernen und verhindert die Entstehung
    durch weniger Wässern. Lieber öfters und wenig als einmal richtig viel. Man muss zum Beispiel nicht Wässern
    wenn der Boden noch eine Grund feuchte hat. Er sollte nur nicht komplett trocken sein.

  20. admin sagt:

    Guten Abend,

    bitte entschuldigen Sie diese verspätete Antwort.
    Aber da hier am Tag ca 100 Spam Kommentare geschrieben werden, in denen irgendwelche
    Medikamente beworben werden rutschen die richtigen Kommentare ab und zu durch.

    Aber nun zu ihrer Frage.

    Es gibt zunächst die Biologische Bekämpfung mittels Marienkäfer. Wobei in der Wohnung,…. theoretisch machbar :-)

    Aufjedenfall können Sie aber den Honigtau mittels Wasser + Seife abwaschen. Dann sollten Sie die Pflanze mit einem Öl behandeln (Rapsöl z.b), denn dieses Mittel tötet die Tiere umweltfreundlich ab. Dann sollte sie Zusätzliche die Erde weitgehend entfernen und die Wurzeln mit Wasser abspülen. Dann mit neuer Erde wieder eintopfen. Somit haben Sie auch die Eier entfernt.

    Ich hoffe ich konnte Ihnen damit weiter helfen.

Your Reply